Fachpresse

Schulterschluss im Service

Schulterschluss im Service
Aus Deutsche Plasser und Robel Service wird Plasser Robel Services

Die Deutsche Plasser Bahnbaumaschinen GmbH und die Robel Business Unit Service & Kundendienst (S&K) bilden ab sofort eine Einheit: Mit der Plasser Robel Services GmbH (PRS) entstand am 01.01.2022 die größte Serviceorganisation der Plasser & Theurer Unternehmensgruppe.

PRS betreut zukünftig den gesamten Lebenszyklus der schienengebundenen Fahrzeuge und Maschinen von Plasser & Theurer in ausgewählten Märkten und von Robel weltweit und ist somit Kundenpartner und zentrale Anlaufstelle für alle Service- Segmente der beiden Marken.

Karl Oberreiter, bisheriger Geschäftsführer der Deutschen Plasser und Leiter der Robel Business Unit S&K, übernimmt die Geschäftsführung des Unternehmens mit insgesamt 250 Mitarbeitenden an den drei Standorten München, Opladen und
Freilassing.

Information zur PRS Organisationsstruktur
Die Deutsche Plasser Bahnbaumaschinen GmbH (DP) mit Sitz in München wurde zum 01.01.2022 in Plasser Robel Services GmbH (PRS) umfirmiert. PRS übernimmt die Rechtsnachfolge der DP, die Zentrale des Service-Unternehmens befindet sich weiterhin in München.

Information zur Robel Holding GmbH

Die Robel Holding GmbH bündelt als Dachgesellschaft für die Marken der Robel Gruppe sechs Tochtergesellschaften zur Internationalisierung und zum Ausbau des Produktportfolios sowie eine Servicegesellschaft für die Konzernprodukte in auswählten Ländern. Folgende Unternehmen bzw. Vertriebsgesellschaften sind Teil der Holding: Robel Bahnbaumaschinen GmbH, Robel France SAS, Robel North America Corporation, Robel Railway Engineering Technology (Shanghai) Co. Ltd., Vogel & Plötscher GmbH & Co. KG, Schweerbau International GmbH & Co. KG, Plasser Robel Services GmbH.